schulprojekte im BNE-sinne

Bildungskonzepte für weiterführende Schulen

Eigenverantwortliches "Lernen lassen", die Vermittlung kreativer Methoden und die agile Arbeit in interdisziplinären Lernwelten sind die Basis der Bildungsprojekte bei querraum. Wir abreiten auf Augenhöhe, partizipativ, prozessorientiert und ergebnisoffen.Fächerübergreifend lernen die Kinder die Welt im Ganzen zu begreifen, Auswirkungen des eigenen Handelns zu verstehen und verantwortungsvolle und nachhaltige Entscheidungen zu treffen. Die querraum-Projekte möchten handlungsorientiertes, entdeckendes und lebensweltorientiertes Lernen voranbringen. Mehr ...


Deine querulantin im Bereich Schule

Bettina Wistuba

Kreativtrainerin, Achtsamkeitstrainerin, Entspannungstherapeutin

 

Kontakt:

Mobil. 0163-6133166

E-Mail / Website



bildung für nachhaltige entwicklung (BNE)

Bettina arbeitet als Kreativitäts- und Achtsamkeitstrainerin seit mehreren Jahren in weiterführenden Schulen in fächerübergreifenden Umweltbildungsprojekten im Sinne der Bildung für Nachhaltige Entwicklung mit den Zielen des WAP (Weltaktionsprogramm der UNESCO).

 

querraum strebt feste Kooperationen an, die die Durchführung von Umweltbildungsprojekten sichern. Denn die Erfahrung zeigt: Sie greifen nur nachhaltig, wenn sie langfristig angelegt sind und querfinanziert werden. Zum einen suchen wir deshalb den Schulterschluss mit weiterführenden Schulen und auch Berufsbildungszentren sowie Kooperationen mit Unternehmen bzw. Förderern, die diese Projekte finanziell ermöglichen.


Pädagogische Weiterbildungen: VOM "BEIBRINGEN" ZUM LERNEN LASSEN

Die Weiterbildung von Pädagogen hin zu "Lernbegleiter*innen" ist wichtiger Bestandteil der BNE bei querraum. Dabei geht es nicht nur um die Vermittlung kreativer Lehrmethoden sondern vor allem auch darum, den Pädagog*innen zu zeigen, wie es gelingt, Kindern, Jugendlichen selbstorganisierte und eigenverantwortliche Lernräume wie Lerninhalte zu eröffnen und ihnen den geeigneten Rahmen dafür zu geben. Es geht darum die "Schule von Morgen" zu gestalten.

 

Gemeinsam entwickeln wir Schule so zu einem partizipativen, agilen und nachhaltigen Bildungsort!

 

Dabei denkt querraum durchaus über den Tellerrand hinaus und wünscht sich eine Schule, die Bildungsort für alle Menschen - ob groß oder klein, alt oder jung und jeglicher Herkunft – ist.


das quere portfolio

Bei allen Bildungsprojekten geht es um die individuelle Auseinandersetzung mit unserer Umwelt: mit unseren Kulturen, unserer Herkunft, unserer möglichen Zukunft, unseren Motivationen, unseren Sichtweisen, unseren Identitäten ... Die querraum-Projekte lassen holistisch begreifen und vermitteln den Lernenden Selbstermächtigung und Selbstwirksamkeit sowie ein verantwortliches Weltbewusstsein.

 

Unseren Ideen sind keine Grenzen gesetzt: Wir konzipieren Schulprojekte, ergänzen dein eigenes Schulprojekt thematisch oder unterstützen dich mit Unterrichtsmodulen und in der Durchführung. Und wir machen auf jeden Fall mit Leichtigkeit etwas Queres aus deiner Idee.

 

Bei Interesse unterstützen wir dich und dein Kollegium auch mit themenbezogenen Schulungen oder Beiträgen zu didaktischen Tagen. 

 

Schreib uns deine Idee bzw. wie wir für dich da sein können:


querraum kooperiert mit dem fraplab.raum für qunst und quer e.V.

fraplab.Raum für Qunst und Quer e.V. ist als gemeinnütziger Verein Teil der fux e.G. mit Sitz in der Viktoria-Kaserne in Hamburg-Altona.

 

Seit über 12 Jahren wird hier Bildung für nachhaltige Entwicklung GROSS geschrieben und in interdisziplinären Bildungsprojekten in die Tat umgesetzt. 

 

Für Bettina als Mitglied des Vorstandes bietet der fraplab e.V. die Basis für ihre kultur-, kreativ- und umweltpädagogische Bildungsprojekte im schulischen wie außerschulischen Bereich. Du willst mehr erfahren?

Dann ... >> ab ins fraplab